Dieses Modul teil sich in drei Bereiche. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem Bereich der Soziolinguistik. Dieser Teilbereich der Sprachwissenschaft untersucht die Rolle(n) von Sprache in der Gesellschaft. Es wird diskutiert, warum Sprache überhaupt notwendig ist und Sprachhandlungsfelder für den Unterricht werden formuliert. Auch der Begriff der "Kann"-Beschreibungen für den Sprachunterricht wird eingeführt. Ebenso wird auf das Thema Mehrsprachigkeit eingegangen und die Auswirkungen von Mehrsprachigkeit auf das Lehren und Lernen der Sprache Deutsch wird besprochen. Der zweite Teil dieses Moduls beschäftigt sich mit der Grammatik. Die Frage "Wie viel Grammatik braucht man?" wird diskutiert und es wird geklärt, welche grammatikalischen Phänomene der deutschen Sprache für Lernerinnen und Lerner mit anderen Erstsprachen besonders herausfordernd sein können. Der dritte Teil des Moduls beschäftigt sich mit Phonetik, also mit den Lauten der Sprache. Die Verbindung von Aussprache und Verschriftlichung (Orthographie) spielt ebenso eine Rolle in diesem Modul.